Am Freitag, dem 08.04.2019 war es soweit – wir konnten das Richtfest vom Werkstattneubau an der Hohensteiner Straße 39 feiern.

Der Neubau umfasst eine Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung mit 120 Plätzen und eine Zentralverwaltung für insgesamt 370 Werkstattplätze in verschiedenen Außenstellen.

Unter den Augen aller Anwesenden betraten der Oberbürgermeister und Vorstandsvorsitzende des Lebenshilfe Stollberg e. V. – Herr Marcel Schmidt, Geschäftsführer der Firma Schneider Bau – Herr Alexander Kunz, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Stollberg gGmbH- Frau Barbara Hammer und Werkstattleiter Kay-Uwe Klaus den Bau in luftiger Höhe. Die circa 400 geladenen Gäste lauschten dem Richtspruch. Unter ihnen waren viele Beschäftigte aus unseren vier Werkstätten, Landtagsabgeordneter Rico Anton (CDU) und Vertreter der Sächsischen Aufbaubank (SAB), die neben Landkreis und Agentur für Arbeit, Fördermittelgeber für das Projekt sind.

Mit dem Bau wurde 2017 begonnen und Ende 2019 soll Eröffnung gefeiert werden. Das 8,7 Millionen Projekt wird auf einem Grundstück von über 8000 m2 realisiert.

Neben einer Wäscherei, einem Holzbereich und Werkstattladen, findet auch eine Großküche dort ihren Platz. Diese wird als Integrationsfirma geführt. So haben Menschen mit Handicap die Chance, auf dem ersten Arbeitsmarkt mitzuwirken. Zukünftig sollen täglich bis zu 1000 Essen gekocht werden. Beliefert werden die Einrichtungen der Lebenshilfe, u.a. auch Kindergärten, sowie Firmen und Privatpersonen.

Der Oberbürgermeister Marcel Schmidt betonte, dass so Arbeitsplätze in einem Bereich geschaffen werden, der von der Gesellschaft oft vergessen wird. Den angestellten Menschen hilft diese Tätigkeit, Akzeptanz in der Bevölkerung zu erlangen.

Den Bericht der Freien Presse vom 06.04.2019 finden Sie hier.