Der Begleitende Dienst trägt durch seine verantwortungsvolle Arbeit auf pädagogischem, sozialem und psychologischem Gebiet wesentlich zu einer erfolgreichen Eingliederung von Menschen mit Beeinträchtigung in das Arbeitsleben bei. Die MitarbeiterInnen im Begleitenden Dienst sind in jeder Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung ein notwendiger Bestandteil.

Die Abläufe und Zuständigkeiten des Begleitenden Dienstes umfassen unter anderem:

  • Neuaufnahmen Beschäftigte – weitere Informationen dazu finden sie hier: Aufnahme
  • Fachausschusssitzungen
  • Zusammenarbeit mit Ämtern und Verbänden
  • Anfertigung von Beobachtungs- und Entwicklungsberichten
  • Vorbereitung, Planung, Organisation und Unterstützung bei der Durchführung arbeitsbegleitender Maßnahmen, Veranstaltungen und anderen Angeboten in der WfbM
  • Anleitung und Betreuung von Praktikanten (Mentorentätigkeit)
  • Hausbesuche, Elternbeirat, Kontaktpflege zu Eltern, Angehörigen und Vertretungsberechtigten
  • Zusammenarbeit und beratende Mitarbeit mit dem Werkstattleiter und Gruppenleitern bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes und Festlegung von Entgeltrichtlinien

Werkstatt Stollberg 1

Albert-Schweitzer-Str. 2
09366 Stollberg

Ansprechpartnerin: Manuela Jallow
Tel. 037296 773-23
m.jallow (at) lebenshilfe-stollberg.de


Werkstatt Stollberg 2

Jahnsdorfer Str. 6 a
09366 Stollberg

Ansprechpartner: Mirko Schneider
Tel. 037296 9204-21
m.schneider (at) lebenshilfe-stollberg.de


Werkstatt Stollberg 3 – NEUBAU

Hohensteiner Str. 39
09366 Stollberg

Ansprechpartner: Denise Weißmann & Steffen Malecki
Tel. 037296 773-61 und -67
d.weissmann (at) lebenshilfe-stollberg.de

s.malecki (at) lebenshilfe-stollberg.de