Die Ferienkinder des Hortes wagten sich an eine große Osterwanderung. Mit schmutzigen Schuhen, aber Schokolade im Bauch ließ sich dann bei der „Rentners Ruh“ und im Gelände der „ Tabakstanne“ gut spielen.

Beim Kegeln gab es wieder echte Talente mit der schweren Kugel.

Der Hobby – Naturfotograf Herr Gutschalk erzählte den Kindern viel von den Eichhörnchen im Thalheimer Wald, die er persönlich und mit Namen kennt.

Spiele im Freien, bei denen es um Wissen, Geschick und Teamarbeit ging, waren sehr interessant. Mit anfänglicher Skepsis, aber später großem Einsatz wurden auch noch Roller, Sandspielsachen und der Schuppen geputzt, aussortiert und aufgeräumt. Die Freude an der entstandenen Ordnung wurde noch größer durch einen neuen Roller und eine Stärkung der Reinigungshelfer mit Chips und Salzstangen.

So waren also die Osterferien im Hort wieder sehr abwechslungsreich und erholsam.

Für allen, die uns bei diesen Aktivitäten unterstützt haben möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken.