„Paula und die Kistenkobolde“ – als ein Teil des Papilio Programmes 3 bis 6

Hintergrund der Geschichte von Paula und die Kistenkobolde ist, dass sich die Kinder intensiv mit den Gefühlen Traurigkeit, Ärger, Angst und Freude auseinandersetzen. Dies wird jeweils altersentsprechend an die Kinder herangetragen.

In unserer Kätzchen-Gruppe erzählten wir jede Woche einen Teil der Geschichte.

Zuerst lernten die Kinder Paula kennen und anschließend mit ihr zusammen die Kobolde Heulibold, Zornibold, Bibberbold und Freudibold.

Über eine Kiste traten die Kinder in Kontakt mit den kleinen Kobolden und erfuhren, wie es so ist, seine eigenen Gefühle und die der Anderen kennenzulernen und damit umzugehen. Die Geschichte wurde begleitet durch die Stimmen der Kobolde und Lieder, die wir gemeinsam gesungen haben.

Für die Kinder waren die Geschichten interessant und geheimnisvoll. So manches Kind brauchte eine gewisse Zeit, um sich mit dem einen oder anderen Kobold anzufreunden. Zum Schluss wurden vor Begeisterung eigene Kobolde gestaltet, noch viel mehr Kobolde gezeichnet und auch zu Hause viele „gefühlvolle“ Gespräche geführt.

Cornelia Blesch
Erzieherin Kita „Sonnenkäfer“