…und genau aus diesem Anlass fand im Rahmen der Schulsozialarbeit an der Altstadtschule Stollberg eine Ferienbetreuung für unsere Schüler statt.

Wir starteten am Mittwoch der zweiten Woche mit einem leckeren Frühstück in den Tag und wurden danach kreativ tätig. Mit viel Fantasie und bunten Textilfarben entstanden selbst bemalte Kissen und Rucksäcke, die ihren Einsatz nun vielleicht im Sport finden. Zum Mittag gab es dann für die kleinen Künstler eine Stärkung bei Nudeln mit Bolognese-Sauce, die natürlich mit viel Liebe und frischen Zutaten selber gekocht wurden.

Am Donnerstag ging es bei herrlichem Wanderwetter raus in die Natur. Mit Picknick und Rucksäcken bepackt, machten wir uns in Richtung Tierheim auf. Dort freute sich der Schäferhund „Buddy“ auf einen langen Waldspaziergang mit uns. Auf dem Rückweg machten wir am Walkteich Rast und ließen den Tag auf dem Spielplatz ausklingen. Für den Freitag wünschten sich die Kids einen Besuch im Kino. Also fuhren wir gemeinsam mit der Citybahn nach Chemnitz. Nach einem Stadtbummel und Mittag bei McDonald´s, besuchten wir den Film „Dem Horizont so nah“. Dieser sehr schöne, aber leider auch tränenreiche Film basiert auf einer wahren Geschichte und ließ uns noch lange darüber nachdenken.

Es war eine schöne Zeit mit Euch und ich wünsche Euch nun einen guten Start für die letzte Etappe in diesem Jahr!

Manuela Pechfelder
(Schulsozialarbeit an der Altstadtschule Stollberg / Träger: Lebenshilfe Stollberg gGmbH)